Urlaub auf der Insel Elba

Elba Hotels

Die Insel Elba liegt zwischen Korsika und der italienischen Maremmenküste der Toskana, von der sie durch den Kanal von Piombino getrennt ist, und gehört zusammen mit Gorgona, Capraia, Pianosa, Montecristo und Giglio zur Toskanischen Inselgruppe. Die drittgrößte Insel Italiens umfasst eine Fläche von 223,5 Quadratkilometern und besitzt eine gebirgige Landesnatur; höchste Erhebung ist der im Westen gelegene Monte Capanne (1 019 Meter). Die knapp 150 Kilometer lange Küste wird von Sandstränden und felsigen Abschnitten eingenommen. Auf der ursprünglich fast völlig von Wald bedeckten Insel wechseln heute Strauch- und Graslandschaften mit Waldgebieten ab. Auf Elba herrscht ein mildes Klima, auf dem fruchtbaren Boden werden Oliven, Obst und Wein angebaut.

Wichtigstes Zentrum Elbas ist die im Norden der Insel gelegene Hafenstadt Portoferraio, in der die meisten der etwa 30 000 Inselbewohner leben. Weitere größere Orte sind Cavo, Rio Marina, Porto Azzurro, Lacona, Marina di Campo, Procchio und Marciana Marina. Zu den historischen Sehenswürdigkeiten gehört u. a. die Villa Napoleone, die heute als Museum genutzt wird.

Während die toskanische Küste hauptsächlich von Italienern besucht wird, tummelt sich auf Elba ein internationales Ferienvolk. Elba ist die drittgrösste italienische Insel. Bis zu 1000 m hohe, kahle Granitgipfel besitzt das bergige Eiland, in den Küstenregionen gedeiht zum Teil üppige Vegetation. Ausserdem: felsige Küsten mit vielen kleinen Buchten, teils kiesig, teils mit Sandstränden – und kristallklarem Wasser! Viele einsame Buchten sind nur zu Fuss oder mit dem Boot zu entdecken. Am wenigsten erschlossen ist sind der Westen, die Küste nordöstlich von Portoferraio bis zum Capo Vita und der Südzipfel im Osten.

Unterkünfte auf der Insel Elba, von günstig bis exclusiv ...